Monatsrückblick Januar 2024: Es geht weiter. Punkt.

„Mögen alle unsere Schritte uns zu dem führen, was uns wirklich glücklich macht.“

Anonymus


Ich habe festgestellt, dass mein Dasein als Unternehmerin – so würde ich mich mittlerweile bezeichnen – mehr eine Klettertour über die Berge ist.

Manchmal geht es leichter, manchmal musst du steil nach oben klettern und manchmal denkst du ans Aufgeben.

Mental war der Januar für mich eine Zeit des Rückblicks, eine Zeit der Entscheidungen und eine Zeit der Planung und des Aussortierens.

Die Folge war die Erkenntnis, dass die Zeit des direkten Lernens für mich vorbei ist.

Ich habe nicht nur keine Lust mehr, ich habe auch das Gefühl, dass es nun reicht mit Wissen ansammeln: Nix mehr Lernen, sondern Umsetzen, Anwenden und Erfahrungen machen.

Noch leicht zögerlich, aber durchaus willig habe ich die ersten Erfahrungen mit dieser Entscheidung gemacht.

Mehr davon erzähle ich dir im Januar-Monatsrückblick 2024. Viel Spaß damit💝

Zeit für meine Kunden

Nacken, Schulter und Arme. Das waren die Hauptanliegen meiner Kunden im Januar.

Energetisch gesehen stehen diese Bereiche für die Last im Leben, die der Mensch trägt.

Es gehören aber auch die Dinge, die nicht losgelassen werden wollen, dazu. Und die Angst, etwas zu verlieren, was vermeintlich besitzt wird.

Ein sehr prägendes Erlebnis für mich war, als bei einer Kundin ein tief verborgenes Erlebnis aus ihrer Jugendzeit zum Vorschein kam. 

Der Grund, warum sie überhaupt zu mir kam, war die niederschmetternde Diagnose des behandelnden Arztes: Ohne OP sei nichts mehr zu machen.

Als wir uns der energetischen Ursache zuwandten, fingen plötzlich ihre beiden Arme bis über den Nacken zum Kopf an, zu kribbeln und zu brennen.

Die Abfrage brachte als Impuls ein belastendes Ereignis aus ihrer Jugendzeit, dass ihre Zellen bis heute belastete.

Sofort fiel meiner Kundin eine Situation ein, die zu dieser Thematik passte.

Die Arbeit mit ihrem Nervensystem brachte Ruhe in ihre Zellen. Das Gefühl von „ausgeliefert sein“ löste sich von ihr und sie kann wieder mit Hoffnung in die Zukunft schauen.

Wir werden sehen, was ihr Körper zur veränderten energetischen Anatomie ihres Systems sagt und was möglich wird, wenn die Chakren, die Meridiane und die Energiefelder der Zellen eine andere Melodie spielen.

Vielleicht ist es noch nicht zu spät für die Regeneration – auch ohne OP.

Es wäre nicht das erste Mal.

Wir bleiben dran. So leicht wird nicht aufgegeben. Und operieren kann man immer noch.


Bowen Modul 11&12

Emotional, spannend und unglaublich. So war für mich der Moment, als den Teilnehmerinnen beim letzten Modul der Bowtech-Ausbildung von Manfred Zainzinger das Zertifikat überreicht wurde.

Es waren die Mädels, die im August 2018 das erste Modul 1&2 in Kollnburg gemacht haben. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass doch so viele die gesamte Ausbildung durchschreiten.

Es freut mich unglaublich, dass sie sich auch von der schwierigen C-Zeit nicht haben aus der Ruhe bringen lassen.

Alle arbeiten mit den Griffen und bringen Erleichterung und Regeneration in die Körper ihrer Mitmenschen.

Einige haben sich damit bereits selbständig gemacht, andere sind im Aufbau und in der Planung. Und wieder andere nutzen die Griffe für mehr Gesundheit in ihren Familien.

Eines ist aber sicher: Sie werden immer mehr als genug Klienten und Klientinnen haben.

Die aktuelle Lage in der Gesundheitspolitik zwingt die Selbstverantwortung über die eigene Gesundheit in die Köpfe der Menschen. 

Und das beste Werkzeug für die Regeneration des Körpers ist diese neue Technik, die noch so wenige Menschen kennen.

Aber ich arbeite dran, dass das nicht so bleibt: Eine Person pro Familie sollte die ➡️Bowentechnik® kennen und noch besser KÖNNEN!

Meine Pionierinnen. Sie bringen die Bowentechnik in den Bayrischen Wald.


Limitless Abschluss-Event in Beilngries

Limitless Coach. So darf ich mich jetzt nennen.

Es war wieder sehr spannend, zu erkennen, dass ich nicht alleine auf meinem Weg bin. So viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die bereit sind, ihre Energie für die Veränderung auf unserer Erde einzusetzen.

So viele, die

  • an die gleichen Werte glauben.
  • die Liebe in den Herzen der Menschen wieder erwecken wollen.
  • bereit sind, dafür unbequeme Wege zu gehen.
  • dafür Einsamkeit in Kauf nehmen.
  • die Welt verändern wollen.

Jeffrey Kastenmüller und Bahar Yilmaz haben uns in eine Welt mitgenommen, die in jedem von uns vorhanden ist.

Das Einzige, was diese Welt braucht, ist der Mut, sie sichtbar zu machen.

Das bedeutet, für die eigenen Werte einzustehen und der Liebe Raum zu geben.

Tolerant zu sein und Verständnis für andere Lebensweisen haben.

Sich trotzdem nicht alles gefallen lassen, sondern Dinge hinterfragen. Das eigene Gehirn einschalten und nicht nur alles zu akzeptieren.

Auch mal unbequeme Fragen zu stellen, die andere vielleicht ärgern könnten.

Wer sich entwickeln will, wird zu Denken anfangen müssen.

Ein großes Thema war der Bereich Kinder und Erziehung.

Ich war völlig geflashed von diesen Inhalten, die zu 1000% mit meinen Erziehungswerten übereinstimmen. Es war unglaublich bereichernd, aus einem anderen Mund die energetischen Folgen von Erziehung oder Nicht-Erziehung zu hören.

Und es hat mir soviel Mut gemacht.

Warum?

Das erfährst du weiter unten.

Limitless. Grenzenlos. Für eine bessere Welt.


Online-Workshop „Spiritualität. Zusammenhänge erkennen.“

Ich bin ein Fan von Online. Wirklich und echt. 

Es ist einfach mega, was durch die Vernetzung über das Internet möglich ist. Was du alles machen kannst – wenn du weißt, wie es geht.

Und welche Erfahrungen möglich sind.

Ich möchte auch die Spiritualität aus der etwas schmuddligen Ecke der Esoterik holen.

Wobei ja Esoterik ein Überbegriff für Übersinnliches ist, wie ich schon im Blogartikel ➡️“Was ist der Unterschied zwischen Esoterik und Spiritualität“ geschrieben habe.

Jedenfalls habe ich mir gedacht, dass ein Workshop zu diesem Thema vielleicht Anklang finden würde und was soll ich sagen: Es war so.

Jetzt gibt es ein Webinar, das immer gebucht werden kann.

Solltest du dich also für die Zusammenhänge von Energien und Schwingungen interessieren, kommst du mit diesem Link➡️direkt auf die Anmeldeseite.

Vielleicht sind nicht direkt neue Informationen für dich dabei, aber manche Dinge kannst du nicht oft genug hören.

Zumindest meine Meinung.

Es sind einige Online-Veranstaltungen in der Warteschleife. Aktuell bin ich am Planen, Vorbereiten und Skript erstellen.

Du darfst gespannt sein, was alles kommt.

Und falls du schon auf meiner Newsletter-Liste bist, wirst du sowieso informiert.

Wer weiß, was das Universum für den bereithält, der sich für die Schwingungen öffnet?


Monatsrückblick 2024: Was sonst noch los war

Das war ein für mich sehr wichtiger Artikel, der dich in die Welt deines Unterbewusstseins führen soll.

Ich möchte nämlich, dass du erkennst, wie die Energien in deinem Leben wirken können – und was du machen kannst, um in die Veränderung gehen zu können.

Information ist manchmal der erste Schritt in diese Richtung.

  • Die Baby- und Kidsgruppe des SV Kollnburg besucht und Bowtech® vorgestellt.

Das war ein spontanes Angebot, das aber sofort angenommen wurde.

Der Nachwuchs und die Mütter durften eine Kurzfolge der Bowengriffe kennenlernen und die Wirkung war bei einigen Babys und Müttern sofort sichtbar und spürbar.

Jetzt kennen wieder einige mehr diese Technik.

  • Haus und Grundstück auf die neue Energie des Jahres 2024 eingestellt.

Am 04.02.2024 war der chinesische Jahreswechsel vom YinWasser Hasen zum YangHolz Drachen.

Außerdem der Beginn in die ➡️Periode 9, die Zeit der Feuerenergie.

Ich habe unser Haus und das Grundstück mit dem ➡️OrganoBagua auf die richtigen Frequenzen eingestellt für die Gesundheit und die Ziele der einzelnen Familienmitglieder.

Viel Arbeit, erstaunliche Impulse und freudige Erwartung, so würde ich meinen Zustand jetzt beschreiben.

  • Der ganz normale Familien-Alltag

Ich möchte dringend einen Koch oder eine Köchin. Das habe ich mir auf meine Agenda ganz oben geschrieben.

Außerdem hat unser Auto beschlossen, eine neue Lenkung zu brauchen. Jetzt sausen wir schon 10 Tage mit einem Leihwagen herum.

Vielleicht gibt es ja einen Zusammenhang mit meinen mentalen Schleifen im Januar, den mir das Universum mit dem Auto verdeutlichen möchte. Wer weiß…


Ausblick auf den Februar

  • Den Vortrag für die VHS vorbereiten: „Bewusste Eltern, starke Kinder“.

Das Grundkonzept gibt es schon. Ich möchte darin auf die energetischen Hintergründe von Erziehung oder Nicht-Erziehung eingehen und den Müttern Hilfestellung geben, wie sie ihr Kind besser verstehen und begleiten können.

Ich habe schon etwas Bammel davor, weil ich mit den heutigen Erziehungsmethoden teilweise nicht wirklich einverstanden bin. Hier hat mir das Limitless-Event mit seinen Inhalten schon sehr geholfen.

Und ich finde, es ist wichtig für die Eltern, ihr Kind mal aus energetischer Sicht zu sehen. Mir hätte das jedenfalls sehr viel geholfen, als meine Kinder noch klein waren.

Vielleicht mache ich zusätzlich noch einen Online-Vortrag daraus. Würde dich das interessieren?

  • Bowtech Modul 5&6&7 

Erfordert wieder etwas Vorbereitung und Organisation meinerseits. Allerdings werde ich nicht dauernd vor Ort sein müssen, da dieses Seminar von einer Kollegin unterrichtet wird.

Ich werde diese Zeit für meine Online-Kunden nutzen.

Und einen Blogartikel schreiben.

  • Zeit für meine Kunden

Ich bin schon sehr gespannt, was mir der Februar an neuen Informationen bringt.

In meiner Planung ist nämlich ein ganz neues Angebot, in dem ich die Techniken von Limitless mit meinen bereits vorhandenem Wissen kombinieren werde.

Mal sehen, ob mir das Universum die passenden Kunden liefert.


Monatsenergie im Februar: YangFeuer – Tiger (Bild KI)

BaZi sagt, im Februar ist der YangFeuer Tiger aktiv. Das heißt für mich, Unterstützung und Einfluss.

Oder Schub von hinten, so könnte ich auch sagen.

Schau´n mer mal.

Was machst du im Februar? Hast du was geplant? Schreib mir gerne in den Kommentaren, was du alles vorhast. 

Ich sage dir: Nutze deine Zeit, denn:

Das Leben ist zu kurz, um es zu verplempern.

Schön, dass du da bist💝

Hinterlassen Sie einen Kommentar